Soft Skills: Offenheit

Soft Skills: Offenheit

Bestimmte Eigenschaften haben einen besonderen Einfluss auf den beruflichen Erfolg einer Person. Dabei spielt zum Beispiel Offenheit für neue Erfahrungen eine Rolle.





Wer diese Eigenschaft in positiver Ausprägung zeigt, tendiert dazu, kreativ, kultiviert und intellektuell neugierig sowie für Fantasie, Ästhetik, Kunst und Ideen sehr aufgeschlossen zu sein. Die für Erfahrungen nicht offene Persönlichkeit hängt dagegen am Gewohnten, möchte eher unterhalten werden und ist allgemein wenig interessiert.

Globalisierung fordert flexibles Denken

Im Zuge der Globalisierung wird Offenheit für Anderes, Neues, Fremdes immer wichtiger. Dazu zählt auch die Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen. In vielen Unternehmen, die auf Internationalisierung setzen, arbeiten Mitarbeiter aus aller Herren Länder zusammen.

Um ein gemeinsames Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen, bedarf es der Aufgeschlossenheit gegenüber Gedankengängen, die auf den ersten Blick fremd wirken können. Die Fähigkeit, Dinge von einem anderen Standpunkt zu betrachten, ist dafür eine Voraussetzung.

Eine Arbeitsatmosphäre, die von gegenseitigem Respekt und Toleranz geprägt ist, schafft Raum für Kreativität und neue Ideen. Ist das Gegenteil der Fall, behindert das die gemeinsamen Ziele und verlangsamt den Arbeitsprozess, weil sich die Mitarbeiter mit bestehenden Vorurteilen gegen die jeweils andere Kultur gegenseitig im Weg stehen.

(Caroline L�demann, CoachAcademy 2006 / Bild: Digital Vision)



Carolin Lüdemann
ist Juristin und ausgebildeter Business-Coach.
Sie ist Gesellschafterin der Perspektive GmbH/CoachAcademy
und coacht und trainiert Nachwuchsführungskräfte
im Bereich der Schlüsselqualifikationen.